Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /kunden/134732_49586/webseiten/Cystinurie/framework/initialize.php on line 33
Cystinurie beim Irish Terrier Cystin Ernährung Cystin Vererbung - Erfahrungsberichte
Home Mail Login

Latest News


You are here: Erfahrungsberichte

Hilfe mein Hund kann kein, oder nicht genug wasserlassen

Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir eine Plattform bieten für Halter von an Cystinurie erkrankten Hunden.

Es wäre schön, wenn sich hier viele Besitzer melden würden, damit wir Erfahrungen austauschen können. Wenn wir durch unsere Veröffentlichungen Besitzer erreichen, die mit unseren Hunden oder den genannten Hunden verwandt sind, und die ihre Hunde untersuchen lassen könnten, um eine eventuelle Erkrankung schon vor der Steinbildung zu erkennen und entsprechend zu reagiern, wäre das das Ziel unserer Bemühungen.

In der Regel haben wir die Informationen der nahfolgenden Bereichte von den Haltern/Besitzern direkt erhalten. Oder über die Züchter, oder über sogenannte Rundmails - die öffentlich über einen Hund, eine Erkrankung usw. berichtet haben.


Es handelt es sich um die persönlichen Anmerkungen und Erfahrungen des jeweiligen Hundebesitzers..

Wir würden uns freuen, wenn Ihnen diese Berichte helfen, schnell zu erkennen was zu tun ist, wenn er mit diesem Problem konfrontiert wird.

Hilfe mein Hund kann kein, oder nicht genug Wasser lassen, was kann und was muss ich nun machen.

Auf dieser Webseite möchten wir Ihnen Hilfestellungen anbieten. Wir möchten nicht anklagen, nicht verteufeln - sondern den Besitzern der Irish Terrier die Möglichkeit einer Informationplattform bieten.

Aus diesem Grund, sind die Seiten verschieden aufgebaut, mal nur mit dem Rufnamen des Hundes, mal mit voller Adresse, je nachdem was der jeweilige Besitzer/Züchter des Hundes von sich preisgeben möchten. die Zwingernamen haben wir unkenntlich gemacht. Als weitere Informationsquellen bieten sich die Foren an und die Pedigree-Datenbank, an. Alle Adressen usw werden in Link-Listen eingestellt.

Haben Sie selbst Tipps, andere Medikamente besonders hilfsbereite und informierte Tierärtze, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese mitteilen (Mail oder Fax). Sie können direkt über unser Kontaktformular mit uns in Kontakt treten. Wir freuen uns darüber und helfen gerne.

Selbst wenn ihr Hund an Cystinurie erkrankt, kann man dem erkrankten Hunden helfen, mit dieser Krankheit umzugehen. Wir würden uns freuen, wenn Sie hier den einen oder anderen Tipp finden.

Wichtig:
Cystinurie ist eine sehr seltene Erkrankung, man geht heute von 1-5% der Rassepopulation aus. Hinzu kommt das der Irish Terrier, Gott sei Dank noch, eine recht seltene, aber sehr robuste und gesunde Hunderasse ist.

Das führt dann allerdings dazu, das, wenn Probleme auftauchen, nur sehr, sehr wenige, Hilfe anbieten können.

Auch die Tierärzte sind oftmals überfordert - wir möchten die Halter informieren - sie können dann zusammen mit dem Tierartzt, schneller die richtigen Diagnosen stellen.

Schritt 1:
Urintest - man kann bereits in der Praxis den PH-Wert und mögliches Sediment feststellen.

Schritt 2:
5 ml Urin sollte an das Labor Laboklin gehen, dort soll dann eine COLA-Analyse vorgenommen werden.

Schritt 3:
eine Ultraschalluntersuchung/Röntgen - ob Steine in der Blase und im Harntrakt und Niere vorhanden sind.

Schritt 4:
wenn Steine, Gries usw. festgestellt werden, muss der Hund therapiert werden. Möglichweise erst mal nur durch eine andere Ernährung oder sogar zusätzlich mit Medikamenten. Der Tierarzt weis dann schon weiter. Cystinsteine müssen komplett anders behandelt werden als z.B. Struvitsteine.

Schritt 5:
möglicherweise, wenn es schon weit fortgeschrittenist, muss eine OP erfolgen - dann Ernährungsumstellung usw.

Schritt 6: Wenn der Hund an Cystiurie leidet, würden wir (die Irish Terrier-Züchter und -Freunde) uns freuen, wenn sie mit Ihrem Hund an der Giger Studie unter der Leitung des Irish Terrier Fördervereins, teilnehmen. Und damit versuchen zu helfen, so schnell wie möglich einen Gen-Marker/Mutation zu finden. Näheres auf diesen Seiten. Dazu müssen sie einmal 5 ml EDTA-BLut und 5ml Urin an die Sammelstellen in Deutschland übergeben/senden.